Skip to main content

Harriet Krijgh, Cello, und Magda Amara, Klavier

Montag, 11.10.2021, 19:30 Uhr - Meistersingerhalle, kleiner Saal

Die junge Niederländerin Harriet Krijgh ist eine der aufregendsten und vielversprechendsten Cellistinnen der Gegenwart. Ihr kantables und ausdrucksstarkes Spiel berührt und begeistert Publikum wie Presse gleichermaßen. Als „Preisträgerin in Residence“ der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern prägte Harriet Krijgh in rund 20 Konzerten den Festspielsommer 2019. 
Mit der russischen Pianistin Magda Amara verbindet sie eine besonders enge musikalische Zusammenarbeit, aus welcher unter anderem die Einspielung von zwei CDs sowie gemeinsame Konzerte in den führenden Konzerthäusern Europas und der Welt hervorgingen. 

Werke: 

  • Franz Schubert: Arpeggione Sonate in a-Moll D 821
  • Robert Schumann: "Stille Tränen", "Du bist wie eine Blume", Drei Fantasiestücke op. 73
  • Sergei Rachmaninoff: "Elegy", "How fair this spot"
  • Dmitri Schostakowitsch: Sonate in d-Moll op. 40

 

}